Lidstraffung in Bregenz

Ein wacher, aufmerksamer und jugendlich-frischer Ausdruck zählt für viele Menschen zu den wichtigsten Merkmalen von Attraktivität und Vitalität. Im Zuge des Reifeprozesses verliert die Haut jedoch vermehrt an Spannkraft und Volumen. Es kommt zu unschön erschlafften Hautpartien, die Betroffene häufig älter wirken lassen.

Besonders im Bereich der feinen Augenpartie machen sich diese Alterungsprozesse früh bemerkbar: Unschöne Schlupflider und hervortretende Tränensäcke verfälschen den natürlichen Ausdruck und verleihen Betroffenen ein erschöpftes, müdes und gealtertes Aussehen.
Dr. med. Stephan Maschauer ist Facharzt für Augenheilkunde und hat sich neben der Refraktiven Chirurgie auf die kosmetische Korrektur der Augenpartie in Form von Lidstraffungen spezialisiert. 

Im OCULOVISION Augenlaserzentrum in Bregenz und München nimmt sich der Experte viel Zeit, um in enger Zusammenarbeit mit seinen Patienten einen individuellen Behandlungsplan zur Lidkorrektur zu erstellen und so neues Wohlbefinden und individuell empfundene Attraktivität zu ermöglichen. Die langjährige Erfahrung von Dr. Maschauer wird zudem von modernster medizinischer Ausstattung unterstützt und bietet damit optimale Voraussetzungen zur dauerhaften Korrektur störender Schlupflider oder Tränensäcke. 

Wer kommt für eine Lidstraffung in Frage?

Mit einer Lidstraffung kann Patienten, die unter der kosmetischen Erscheinung ihrer Augenpartie leiden, zu neuem Auftreten und Selbstbewusstsein verholfen werden. Aufgrund der fortschreitenden Hautalterung kommt es besonders im Bereich der Augen zu erschlafften Hautüberschüssen, die Betroffene häufig deutlich älter und erschöpft aussehen lassen. Sowohl das Privat- als auch Berufsleben kann von einer Lidkorrektur profitieren und Patienten eine frische und jugendliche Ausstrahlung ermöglichen.
Ob eine Lidkorrektur im individuellen Fall sinnvoll ist und wann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist, bespricht Dr. Maschauer gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch persönlich mit seinen Patienten im OCULOVISION Augenlaserzentrum in Bregenz und München. 

Sollten bestimmte Grunderkrankungen vorliegen, die gegen eine operative Lidstraffung sprechen könnten, muss dies im Vorfeld mit Dr. Maschauer besprochen werden. Je nach Befund kann der Experte seinen Behandlungsplan anpassen, um im individuellen Fall optimale Ergebnisse zu ermöglichen.

Welche unterschiedlichen Formen der Lidstraffung gibt es?

Bei der Lidstraffung, auch bekannt als Blepharoplastik, bieten sich Patienten in der Regel zwei unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten bei Dr. Stephan Maschauer: Um störende Schlupflider im Bereich der Oberlider zu beseitigen, können mit einer Oberlidstraffung deutliche Verbesserungen erzielt werden.
Für Patienten, die unter unschönen Tränensäcken im Bereich der Unterlider leiden, ist die Unterlidstraffung eine geeignete Methode, um neue Jugendlichkeit und Frische zu gewinnen. Bei Bedarf können auch beide Behandlungsmethoden miteinander kombiniert werden und erzeugen damit ein besonders natürliches und ganzheitliches Ergebnis. Um für einen komplikationslosen und narbenfreien Wundheilungsprozess zu sorgen, werden Ober- und Unterlidkorrekturen bei Dr. Maschauer nicht innerhalb einer Operation vorgenommen. Patienten erhalten so die Möglichkeit nach Ende des Wundheilungsprozesses zu entscheiden ob sie weitere Maßnahmen wünschen.

Ob eine Lidstraffung im persönlichen Fall geeignet ist, bespricht der Experte Dr. Maschauer gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch im OCULOVISION Augenlaserzentrum in Bregenz und München. Anhand des Ausgangsbefundes sowie den individuellen Vorstellungen seiner Patienten wird im Anschluss ein persönlicher Behandlungsplan erstellt. 

Wie entstehen Schlupflider und Tränensäcke?

Mit steigendem Alter verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft. Der Körper produziert mit zunehmendem Alter weniger Kollagen, so dass die Haut durch den Rückgang von kollagenen Fasern im Gewebe Volumen verliert und schnell erschlafft. Falten und schlaffe, abgesunkene Hautpartien sind die Folge.
Im Bereich der Augen ist die Haut besonders fein strukturiert, so dass erste Zeichen der Hautalterung, wie beispielsweise nachlassende Elastizität, hier bereits sehr früh sichtbar werden. Häufig kommt es im Bereich der Oberlider dabei zu einem Absinken des Hautgewebes, den sogenannten Schlupflidern. Betroffene fühlen sich davon nicht nur in ihrem Äußeren gestört, auch das Sichtfeld kann in ausgeprägten Fällen stark in Mitleidenschaft gezogen werden und somit auch die Lebensqualität deutlich einschränken.

Auch im Bereich der Unterlider macht sich nachlassende Elastizität und Hauterschlaffung bemerkbar. In diesem Bereich kommt es zudem zu einer Erschlaffung des Ringmuskels, so dass natürliches Fettgewebe hervortreten kann und in Form von Tränensäcken sichtbar wird. Auf Mitmenschen wirken Betroffene häufig zu unrecht erschöpft, übermüdet und älter als sie es tatsächlich sind. Aber auch das eigene Selbstbewusstsein wird bei vielen Betroffenen stark in Mitleidenschaft gezogen. 

Mit einer Lidkorrektur kann Dr. Maschauer seinen Patienten ein neues Gefühl von Attraktivität sowie ein selbstsicheres und frisches Auftreten zurückgeben.
Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung weiß Dr. Maschauer worauf bei einer operativen Lidkorrektur zu achten ist und verhilft Patienten zu einem ganz neuen frischen und strahlendem Ausdruck. Dem Experten ist es besonders wichtig Patienten umfassend zu beraten und individuelle Wünsche in die Erstellung des Behandlungsplans einfließen zu lassen. Ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patienten, sowie Transparenz für Patienten sind für den Experten im OCULOVISION Augenlaserzentrum in Bregenz und München für jegliche Behandlung eine unerlässliche Basis.

Wie läuft eine Lidstraffung im OCULOVISION Augenlaserzentrum ab?

Dr. Maschauer ist es ein besonderes Anliegen, dass sich seine Patienten gut aufgehoben und betreut fühlen. Ein ausführliches Beratungsgespräch unter vertraulicher Atmosphäre bildet eine wichtige Vertrauensbasis, auf der die weitere Behandlung bei Dr. Maschauer aufbaut. Die Sicherheit des Patienten sowie natürliche Ergebnisse zu ermöglichen, sind für Dr. Maschauer entscheidend. Auch sollten Patienten die Möglichkeit haben, stets Fragen zu stellen und sämtliche Bedenken oder Unklarheiten ganz offen mit Dr. Maschauer zu besprechen. Auch über die persönliche Problematik, sowie individuelle Erwartungen gegenüber einer Lidstraffung zu sprechen, ist für eine optimale Behandlung entscheidend. 

Ziel für Dr. Maschauer ist es, den Wünschen der Patienten und gleichzeitig den Ansprüchen einer soliden ärztlichen Behandlung gerecht zu werden. Darüber hinaus achtet der Experte bei seinen operativen Lidkorrekturen stets darauf, die Natürlichkeit und den individuellen Ausdruck seiner Patienten zu bewahren.

Anhand der geäußerten Wünsche und der vorliegenden Befundsituation wird im Anschluss ein maßgeschneiderter Operationsplan erstellt, um sowohl kosmetische als auch medizinische Ansprüche optimal zu vereinen. Der Eingriff selbst findet in den Räumlichkeiten des OCULOVISION Augenlaserzentrums in Bregenz und München statt. 

Unmittelbar vor der Lidkorrektur wird der zu entfernende Hautüberschuss sowohl in liegender, als auch in stehender Haltung präzise angezeichnet. So kann Dr. Maschauer im Anschluss die Schnitte optimal setzen um natürliche Ergebnisse zu erzielen und unerwünschte Überkorrekturen zu vermeiden.
Da es sich bei der Lidstraffung um einen eher kleineren Eingriff handelt, führt Dr. Maschauer die Operation im Bregenzer OCULOVISION Augenlaserzentrum unter örtlicher Betäubung durch.

In der darauffolgenden Stunde, abhängig vom Umfang der Behandlung kann die OP-Dauer jedoch variieren, entfernt Dr. Maschauer überschüssiges Haut- und Fettgewebe. Bei einer Oberlidstraffung erfolgt der Schnitt im Bereich der Lidfalte, sodass später nichts mehr von der Behandlung zu sehen ist. Um unschöne Narbenbildungen zu vermeiden, verwendet Dr. Maschauer ausschließlich feinstes Nahtmaterial zum verschließen des Schnittverlaufs. 

Erfolgt eine Unterlidstraffung, so verläuft der erforderliche Schnitt im Bereich des unteren Wimpernkranzes, so dass auch hier keine Narben sichtbar bleiben. Um Tränensäcke effektiv zu beseitigen, entfernt Dr. Maschauer überschüssiges Fett- und Hautgewebe. Abschließend wird der Schnitt ebenfalls mit feinstem Nahtmaterial verschlossen. 

Nach der Operation verbleiben die Patienten noch kurze Zeit im OCULOVISION Augenlaserzentrum um unerwünschte Nachblutungen auszuschließen. Nach einer ersten sorgfältigen Kontrolle des Facharztes können Patienten nach Hause gehen und sich etwas Ruhe gönnen. 

Nachbehandlung

Die ersten Tage nach der Operation sollten sich Patienten etwas Ruhe gönnen. Regelmäßige Kühlung mithilfe von Kühlpacks ist nicht nur angenehm, auch Schwellungen und Blutergüssen kann so effektiv vorgebeugt werden. Darüber hinaus wird die Wundheilung dadurch maßgeblich gefördert. Auch leichte Massagen im Bereich der Augenpartien können dabei helfen Schwellungen zu reduzieren. Wie und ab wann Patienten dies zuhause am besten selbst durchführen können, erklärt Dr. Maschauer nach der Operation ausführlich. Darüber hinaus empfiehlt Dr. Maschauer seinen Patienten die ersten Nächte den Kopf etwas erhöht zu lagern.
Am Tag nach der Operation findet die erste Kontrolluntersuchung bei Dr. Maschauer statt. Die Fäden werden etwa nach 7-10 Tagen entfernt, bis dahin sind die Wundränder vollständig verschlossen.

In Abhängigkeit von der jeweiligen Berufstätigkeit können Patienten in der Regel nach etwa 10 Tagen wieder uneingeschränkt ihrer Arbeit nachgehen. Rein aus medizinischen Gründen können Patienten jedoch bereits deutlich früher wieder in den Berufsalltag zurückkehren. Allerdings nehmen gerade Patienten, die im ständigen Kontakt zu ihren Mitmenschen stehen,,  ihre Arbeit aus kosmetischen Gründen erst nach etwa 10 Tagen wieder auf. 

Sind die Wundränder vollständig verschlossen und die Fäden entfernt, so können Patienten auch wieder problemlos Make-up verwenden, auch um kleinere Spuren des Eingriffs, die noch nicht vollkommen verschwunden sind, optimal zu kaschieren.
Um unschöner Narbenbildung entgegenzuwirken, können spezielle Salben dabei helfen, den Wundrand geschmeidig zu halten und den Nahtverlauf besonders schnell verschwinden zu lassen. 

Welche Risiken bestehen?

Bei einer operativen Lidstraffung gibt es einige Risiken, die sich wie bei sämtlichen operativen Eingriffen nicht gänzlich ausschließen lassen. Wird die Behandlung jedoch von einem fachlich versierten und erfahrenen Arzt wie Dr. Stephan Maschauer durchgeführt, so lassen sich diese allgemeinen Risiken auf ein Mindestmaß reduzieren. Zu den allgemeinen Risiken einer Operation zählen sowohl Blutungen, Schwellungen, Wundheilungsstörungen und Infektionen. Um die Wundheilung nicht zu beeinträchtigen, sollten Patienten auf körperliche Anstrengungen, Saunagänge und direkte Sonneneinstrahlung für einige Wochen verzichten. Auch der Konsum von Nikotin kann sich negativ auf die Wundheilung auswirken, weshalb Patienten bestmöglich auf das Rauchen verzichten sollten. 

Sind Spuren nach der Lidkorrektur sichtbar?

Wird eine Lidstraffung von einem erfahrenen Facharzt mit viel Routine durchgeführt, so sollten weder die Natürlichkeit noch der individuelle Ausdruck der Patienten durch die Lidstraffung beeinträchtigt werden.
Ziel von Dr. Maschauer ist es überschüssiges Hautgewebe präzise zu entfernen, die behandelte Hautpartie zu straffen und dabei dem natürlichen Augenausdruck neue Frische zu verleihen. Eine professionelle Lidkorrektur soll von Mitmenschen nicht als solche deutlich sichtbar sein, sondern vielmehr in einem jugendlichen und vitalen Ausdruck in Erscheinung treten.

Damit der Schnittverlauf nach der Operation entweder in der Lidfalte oder unterhalb des Wimpernkranzes verschwindet, legt Dr. Maschauer ebenso viel Wert darauf, den genauen Operationsverlauf individuell zu planen und so persönlichen Bedürfnissen seiner Patienten gerecht zu werden. 

Nach Entfernung der Fäden können feine Schnittlinien problemlos mit Make-up kaschiert werden, ehe sie im Laufe der folgenden Wochen selbstständig verblassen. Ist der Heilungsprozess vollständig abgeschlossen, so sind keine Spuren der Operation sichtbar.

Wie lange halten die Ergebnisse einer Lidstraffung an?

Eine Lidstraffung bei Dr. Maschauer lassen Patienten wieder wacher und jünger aussehen. Darüber hinaus weiß der Facharzt, dass auch das Selbstbewusstsein und individuelle Auftreten sehr von einer operativen Korrektur von Schlupflidern oder Tränensäcken profitiert.
Die Ergebnisse der Lidkorrektur sind auch nach 15 Jahren sichtbar. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass der Hautalterungsprozess durch eine Lidstraffung nicht gestoppt werden kann. Fühlen sich Patienten nach einigen Jahren durch erneut sichtbar werdende Hautüberschüsse gestört, so kann eine erneute Korrektur sinnvoll sein. Auch hier steht Dr. Maschauer stets für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung um bei Bedarf eine erneute Korrektur durchzuführen. 

Haben Sie weitere Fragen, oder möchten Sie einen Termin bei Dr. Maschauer vereinbaren? Nehmen Sie dazu gerne telefonisch oder über das Kontaktformular Kontakt auf.

Dr. med. Stephan Maschauer

Facharzt für Augenheilkunde

Ästhetische Medizin
Augenheilkunde

Kontakt

OculoVision - Augenlaserzentrum Bregenz

Seestraße 6
6900 Bregenz

Impressionen

Ihr Medspecialist

Weitere Praxisadressen

Augenarztpraxis Dr. Stephan Maschauer

Tegernseer Landstraße 154
81539 München

OculoVision Augenlaserzentrum München

Aschauer Str. 30
81549 München

Kontaktformular - Termin oder Rückruf vereinbaren

Close Open Menu Arrow next Search Search Telephone Mail Fax world facebook twitter youtube instagram arrowup