Rekonstruktive Chirurgie

Nach Unfällen, Verletzungen oder durch angeborene Fehlbildungen kann das körperliche und seelische Wohlbefinden vieler Patienten stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Rekonstruktive Chirurgie hat es sich zum Ziel gesetzt die Form und Funktion des Körpers wiederherzustellen.

Ob nach Unfällen, Verletzungen, Erkrankungen oder durch angeborene Fehlbildungen - das körperliche und seelische Wohlbefinden vieler Patienten kann durch individuell empfundene medizinische oder ästhetische Unzulänglichkeiten stark beeinträchtigt werden. Neben körperlichen Beeinträchtigungen entsteht für viele Betroffene dadurch auch ein starker psychischer Leidensdruck, der das persönliche Selbstwertgefühl zusätzlich belastet.

Die Rekonstruktive Chirurgie ist ein breit gefächertes, interdisziplinäres Fachgebiet, das für Patienten eine  Vielzahl an Behandlungen aus dem Bereich der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie, MKG-Chirurgie und Dermatologie bereithält. Auf diese Weise soll das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein Betroffener wiederhergestellt und neues Lebensgefühl ermöglicht werden. 

Ziel der Rekonstruktiven Chirurgie ist es dabei, Form und Funktion des Körpers wiederherzustellen, wenn diese durch einen Unfall, eine Erkrankung, Verletzung oder eine angeborene Fehlbildung beeinträchtigt sind.

Die Behandlung von Haut und Weichteilen gehört dabei ebenso zur rekonstruktiven Chirurgie wie die Korrektur des knöchernen Halteapparats. Durch die Verwendung extrem feiner Instrumente kann die moderne Rekonstruktive Chirurgie heute sogar einzelne Nervenstränge wiederherstellen.

Zu den häufigsten Behandlungen auf dem Bereich der Rekonstruktiven Chirurgie gehören beispielsweise Narbenkorrekturen nach Unfällen, Operationen oder Verbrennungen, Brustrekonstruktionen nach Brustkrebs-Behandlungen oder aber auch die Entfernung bösartiger Hauttumore. Nach Unfällen oder Verletzungen kann bei Patienten darüber hinaus auch eine Nasenkorrektur und Kinnkorrektur  notwendig sein, um die knöchernen Strukturen des Gesichts wiederherzustellen. Rekonstruktive Ohrkorrekturen helfen dabei angeborene Fehlbildungen des Ohres zu beheben. So lassen sich nicht nur ästhetisch störende Fehlbildungen der Ohrmuschel korrigieren, auch gänzlich fehlende Teile der Ohrmuschel lassen sich heute rekonstruieren.

Darüber hinaus leiden viele Frauen unter angeborenen oder durch Geburten oder Unfälle hervorgerufene medizinische oder ästhetische Einschränkungen im Intimbereich. Eine Schamlippenkorrektur kann in diesen Fällen zu neuem Wohlbefinden verhelfen und neues Selbstbewusstsein schenken. Darüber hinaus kann auch das sexuelle Lustempfinden und in diesem Zusammenhang auch Partnerschaften von einem rekonstruktiven Eingriff im Intimbereich profitieren. 

Weitere Informationen zu einzelnen Behandlungen aus dem Fachgebiet der rekonstruktiven Chirurgie, finden Sie auf unseren Behandlungsseiten. 

Wünschen Sie einen Beratungstermin bei einem unserer Spezialisten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder nehmen telefonisch Kontakt auf.

 

 

Folgende Ärzte sind Spezialisten der Rekonstruktiven Chirurgie

Close Open Menu Arrow next Search Search Telephone Mail Fax world facebook twitter youtube instagram arrowup