Facelifting in Berlin

Glatte und strahlend schöne Haut verleiht dem Gesicht jugendliche Frische. Mit zunehmendem Alter entstehen auf natürliche Weise Falten, die Betroffene schnell erschöpft, unzufrieden und vor allem älter wirken lassen.

Die Hautalterung ist ein biologischer Prozess, der sich nicht aufhalten, sondern lediglich durch äußere Faktoren, wie gesunde Ernährung, regelmäßige sportliche Betätigung und ausreichend Schlaf, geringfügig hinauszögern lässt. 

Spätestens ab dem 30. Lebensjahr entstehen im Zusammenhang mit der kontinuierlichen Abnahme des Feuchtigkeitsgehalts und dem Rückgang an Fettgewebe Falten. Betroffene fühlen sich deshalb nicht selten unwohl in ihrer Haut, da sie sich nicht so alt fühlen, wie sie aussehen.
Jedoch sind die Möglichkeiten in der ästhetisch-plastischen Chirurgie, diese Zeichen der Hautalterung zu beseitigen, breit gefächert. 

So ist ein operatives Facelifting eine empfehlenswerte Methode, dem Gesicht harmonische Proportionen zurückzugeben. Auf diese Weise lässt sich nicht nur dem Gesicht, sondern auch der Halspartie neue Straffheit und jugendliche Konturen zurückgeben. Ein Facelift ist vor allem dann empfehlenswert, wenn der Hautalterungsprozess so weit fortgeschritten ist, dass minimal-invasive Methoden zur Faltenbehandlung, beispielsweise mit Fillern oder mit Botulinumtoxin, kein zufriedenstellendes Ergebnis mehr erzielen können.

Dr. med. Henning von Gregory ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.
Bereits während seiner Facharztausbildung und später während seiner Tätigkeit an der renommierten Klinik für Plastische Gesichtschirurgie des Marienhospitals in Stuttgart hat er sich auf den Schwerpunkt der funktionellen, ästhetischen und rekonstruktiven Chirurgie des Gesichts und der Nase spezialisiert. 

Seit 2014 führt Dr. von Gregory eine Privatpraxis für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Gesichtschirurgie in Berlin, in der der Facharzt sowohl operative als auch nicht-operative Eingriffe im Bereich des Gesichts- und Nasenbereichs anbietet. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen neben dem Behandlungsschwerpunkt der Nasenpartie sowohl operative Korrekturen der Ohren als auch Behandlungen im Bereich der Augenpartie, wie etwa verschiedene Techniken der Augenlidstraffung. Aber auch rekonstruktive Operationen beispielsweise nach Unfällen, Verbrennungen oder anderen Verletzungen, gehören zum Leistungsspektrum des erfahrenen Facharztes.
Neben der Tätigkeit in seiner Berliner Praxis ist Dr. von Gregory  als Belegarzt in der Praxisklinik Charlottenburg und am St. Marienkrankenhaus sowie in ehrenamtlicher Kooperation mit der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie an der Charité tätig. 

Wie läuft ein Facelift ab?

Beratungsgespräch und Operationsvorbereitung

Dr. von Gregory ist es ein besonderes Anliegen, dass sich seine Patienten in seiner Praxis optimal versorgt, sicher und wohl fühlen. Deshalb nimmt sich der Facharzt viel Zeit, um gemeinsam mit seinen Patienten einen individuell maßgeschneiderten Behandlungsplan, der persönliche Bedürfnisse und Wünsche widerspiegelt, zu erstellen. 

Zu Beginn der Behandlung führt Dr. von Gregory eine gezielte körperliche Untersuchung durch, bei der er sich unter anderem ein Bild über die Verteilung und Qualität der Haut und Hautelastizität des Patienten macht. Während des Beratungsgesprächs haben Patienten die Möglichkeit ganz offen über ihre persönlichen Wünsche und Erwartungen zu sprechen. Anhand der individuellen Befundsituation und dem Hautzustand sowie den persönlichen Wünschen kann Dr. von Gregory einen maßgeschneiderten Behandlungsplan erstellen. In Abhängigkeit vom erwarteten Umfang der Behandlung muss ebenso die entsprechende Narkoseform besprochen werden. 

Vor der Operation wird zudem ein Blutbild und der Blutgerinnungsstatus des Patienten erstellt. Bei Patienten mit vorliegenden Grunderkrankungen ist auch ein EKG und  ein Röntgen der Lunge notwendig. Sollte Verdacht bezüglich einer Unverträglichkeit gegenüber verwendeter Materialien oder Medikamente bestehen, so sollte dies unbedingt im Vorfeld mit Dr. von Gregory besprochen und gegebenenfalls abgeklärt werden.
Außerdem weist Dr. von Gregory seine Patienten darauf hin, dass 14 Tage vor dem Eingriff blutverdünnende Medikamente abgesetzt werden müssen, um das Risiko von Blutergüssen zu minimieren. Sind Patienten auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen, so ist muss dies ebenfalls im Vorfeld mit dem Facharzt besprochen werden. 

Um den Heilungsprozess bestmöglich zu fördern und das Risiko von Wundheilungsstörungen bestmöglich zu reduzieren, empfiehlt Dr. von Gregory seinen Patienten zudem, auch mindestens zwei Wochen vor dem geplanten Eingriff, weitmöglichst auf den Konsum von Nikotin und Alkohol zu verzichten.

Welche Techniken unterscheidet man beim Facelift?

Dr. von Gregorys Ziel ist es jedes Facelift auf den einzelnen Patienten und seine individuellen Bedürfnisse auszurichten. Dazu wendet er in seiner Privatpraxis in Berlin eine Vielzahl verschiedener Operationstechniken an, die aufgrund des vorliegenden Befundes und der individuellen Korrekturwünsche des Patienten angewendet werden können. Bei fortgeschrittener Hautalterung und stark erschlafften Gesichtspartien ist zum Beispiel das sogenannte Superextended SMAS Facelift eine empfehlenswerte Behandlungsmethode um ein besonders natürliches und ganzheitliches  Ergebnis zu erzielen. Bei jüngeren Patienten, bei denen der Hautüberschuss im Wangenbereich meist gering ist, ist dagegen meist ein sogenanntes Mittelgesichtslift vorzuziehen. 

Im Zuge der Facelift-Behandlung kann bei Bedarf außerdem reifebedingt verloren gegangenes Fettgewebe durch eine Eigenfettbehandlung ersetzt werden.
Zum Behandlungsspektrum „Facelift“ gehören in der Berliner Privatpraxis von Dr. von Gregory das SMAS-Lift, das High SMAS-Lift, das Superextended SMAS Facelift, das Volumen Lift sowie das Mittelgesichtslifting (Midface-Lifting). 

SMAS-Lift
Hinter der Abkürzung SMAS verbirgt sich das sogenannte Superficial Musculo-Aponeurotic System – eine Schicht aus Muskel- und Bindegewebe in der unteren Hautschicht von Gesicht und Hals. Bei einem SMAS-Facelift wird das SMAS, also die Muskel- und Bindegewebsplatte, gelöst, gestrafft und neu positioniert. Bei dieser hochmodernen aber operativ aufwendigen Form des Faceliftings wird die Haut folglich nicht nur oberflächlich gestrafft, sondern die abgesunkene SMAS-Schicht unter der Haut neu repositioniert. Auf diese Weise wirkt das Gesicht nach dem Eingriff besonders natürlich. Dr. von Gregory entfernt bei dieser Methode nur einen geringen Hautanteil des überschüssigen Gewebes um unnatürliche Spannungen im Gesicht zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil des SMAS-Lift besteht jedoch darin, dass die charakteristischen Gesichtszüge der Patienten erhalten bleiben. Das Gesicht sieht attraktiver und jünger aus und behält dabei seine natürliche Mimik und Beweglichkeit. 

High SMAS-Lift
Für das Hals-Wangen-Lifting wendet Dr. von Gregory die sogenannte High SMAS-Technik an. „High“ bedeutet dabei, dass die Straffung oberhalb des Jochbeins ansetzt, was den Effekt vergrößert: Nicht nur die Wange, sondern der gesamte mittlere Teil des Gesichts werden gestrafft. 

Volumen-Lift
Während bei den klassischen Facelift-Techniken überschüssiges Unterhautgewebe entfernt wird, erhält Dr. von Gregory beim Volumen-Facelift dieses Gewebe und verlagert es durch gezielte Umverteilung in diejenigen Gesichtsbereiche, die einen Volumenaufbau erfordern, wie zum Beispiel zum Jochbogen oder zu den Wangen. Dort trägt dieses Volumen dann zur Formgebung und Konturverbesserung bei. 

Je nach gewünschtem Korrekturumfang kann es auch sinnvoll sein, ein Volumen-Lift durch weitere Volumenbehandlungen, wie etwa lokales Unterspritzen mit Fillern, zu ergänzen. Dazu kann beispielsweise Eigenfett an Hüfte, Bauch oder Oberschenkeln entnommen und an die gewünschten Stellen im Gesicht dauerhaft eingebracht werden. Aber auch Hyaluronsäurefiller eignen sich sehr gut um Volumen aufzubauen. 

Superextended Facelift
Beim Superextended Facelift, der umfangreichsten Form des Gesichtsliftings, das sich vor allem bei bereits stark abgesenkten Gesichtszügen eignet, behandelt Dr. von Gregory den gesamten Gesichtsbereich vom Haaransatz bis zur Region des Schlüsselbeines. Grundlage der Behandlung ist auch hier die SMAS-Technik. Auf diese Weise können besonders ganzheitlich natürliche Ergebnisse erzielt werden.

Midfacelift (Mittelgesichtslift)
Das sogenannte Mittelgesichtslifting trägt dazu bei, den Bereich der Wangen und den Jochbeinbogen anzuheben. Es ist vor allem für Patienten mit ausgeprägten Tränensäcken, Nasolabialfalten und eingesunkenen Wangen empfehlenswert. Durch einen Schnitt, der bis unter die Unterlider reicht, kann das erschlaffte Gewebe der Wangen gestrafft werden. Die sogenannten Hängebäckchen werden dabei ebenso abgemildert wie die Falten, die neben den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln hinablaufen. Das abgesunkene Gewebe wird anschließend so positioniert, dass die Wangenpartie an jugendlicher Fülle gewinnt und störende Altersanzeichen verschwinden.  

Was passiert während der Facelift-Operation?

Das Facelifting führt Dr. von Gregory stationär sowohl in der Praxisklinik Charlottenburg als auch am St. Marien-Krankenhaus in Berlin durch. Der Eingriff dauert – je nach Operationstechnik und Umfang der Gesichtsstraffung – zwei bis fünf Stunden. Je nach Behandlungsumfang und dem Gesundheitszustand des Patienten kann der Eingriff unter Vollnarkose oder mit örtlicher Betäubung mit ergänzendem Dämmerschlaf erfolgen.

Im Vorfeld der Facelift-Operation zeichnet Dr. von Gregory die auszuführenden Hautschnitte an. Nach Wirkungseintritt der Narkose kann der Eingriff beginnen. Dazu führt Dr. von Gregory die für das Facelift nötigen Schnitte aus, die sich je nach zuvor gewählter Operationstechnik und individuell erstelltem Operationsplan in ihrem Verlauf unterscheiden. Nach erfolgreicher Operation legt Dr. von Gregory einen wattierten Verband an.

Meist verbringen die Patienten die erste Nacht nach dem Eingriff in der Praxisklinik. Am Tag nach dem Facelifting wird der angelegte OP-Verband in der Regel bereits wieder entfernt und der Patient darf die Praxisklinik wieder verlassen. Weitere Kontroll- oder Behandlungstermine finden anschließend nach Bedarf in Absprache zwischen Dr. von Gregory und seinen Patienten ab.

Können weitere Faltenbehandlungen in Kombination durchgeführt werden?
Das Facelift lässt sich sowohl mit einem Stirn- oder Augenbrauenlift kombinieren, als auch mit einer Eigenfettbehandlung zum Wiederaufbau von Volumen, zum Beispiel an den Wangen, Schläfen oder am Kinn. Bei der Eigenfettbehandlung kommt es durch die Fettentnahme an anderen Körperstellen automatisch auch zu einer Verbesserung der Silhouette dieser Körperformen. Aber auch die Kombination mit einer minimalinvasiven Methode der Faltenbehandlung mittels Fillern und Botulinumtoxin ist möglich. Dies optimiert das bereits durch das Facelift geglättete Hautbild zusätzlich.

Aber auch andere operative Eingriffe, wie Ober- oder Unterlid-Lifting, Stirnlifting oder eine Laserbehandlung von feinen Fältchen, beispielsweise um die Mundpartie, können nach Absprache mit Dr. von Gregory in der gleichen Operation erfolgen, ebenso wie Kinnkorrekturen und Lippenvergrößerungen.

Kontaktformular - Termin oder Rückruf vereinbaren

* Pflichtfelder

  • Dr. von Gregory ist Experte auf dem Gebiet des Faceliftings
  • langjährige Erfahrung und höchste fachliche Expertise
  • hochqualifiziertes Team und modernste Behandlungen

Risiken

Wie jeder operative Eingriff birgt auch das Facelift gewisse Risiken, die sich nicht vollständig ausschließen lassen. Diese allgemeinen Operationsrisiken können Patienten deutlich minimieren, indem sie für ein Facelift einen qualifizierten Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie mit umfassender Expertise sowie maßgeschneiderten Behandlungsabläufen, wie Dr. von Gregory, auswählen. Über eventuelle individuelle Risiken sowie über Maßnahmen, die zu einer weiteren Risikosenkung beitragen, informiert Dr. von Gregory seine Patienten  ausführlich im Vorfeld der Operation.

Auch spezielle Behandlungsrisiken lassen sich beim Facelift nicht vollständig ausschließen. So kann es in seltenen Fällen zu Nachblutungen oder Wundheilungsstörungen kommen. Verletzungen der Nervenstrukturen und entstandene Asymmetrien sind jedoch extrem selten und bei fachlich korrekter Ausführung der Behandlung nahezu ausgeschlossen. 

Nachsorge

Nach dem Eingriff legt Dr. Gregory seinen Patienten eine abnehmbare Kopfmanschette an, die eine Woche getragen werden sollte. Unmittelbar nach der Operation sollte außerdem eine konsequente Kühlung mit Kühlpacks durchgeführt werden, um Schwellungen bestmöglich vorzubeugen. 

Nach dem Facelift können sich Wangen oder andere Gesichtspartien zunächst etwas taub anfühlen. Dies ist nach einem operativen Eingriff und im Rahmen der operationsbedingten Schwellungen vollkommen normal.
Nach der Operation verspüren Patienten lediglich einen natürlichen Wundschmerz, der sich bei Bedarf sehr gut mit schmerzlindernden Medikamenten behandeln lässt. Sowohl das Taubheitsgefühl, als auch die leichten Schmerzen verschwinden in der Regel innerhalb weniger Tage. 

Da die Beweglichkeit des Mundes anfangs etwas eingeschränkt ist, empfiehlt Dr. von Gregory seinen Patienten in den ersten Tagen bevorzugt weiche Kost zu sich zu nehmen. Nach drei Tagen ist das Duschen, jedoch mit einer Kopfhaube, wieder erlaubt, die Haare können nach einer Woche erstmals wieder gewaschen werden.
Um Schwellungen bestmöglich vorzubeugen, empfiehlt Dr. von Gregory seinen Patienten die ersten Nächte nach dem Facelift mit leicht erhöhter Kopfposition zu schlafen. Auch die Entstehung von Blutergüssen kann auf diese Weise reduziert werden. 

Der Facharzt legt seinen Patienten zudem nahe, nach dem Facelift eine Erholungszeit von circa zwei Wochen einzuplanen. Während dieses Zeitraums sollten sich die Patienten schonen und auf starke Belastungen verzichten.
Damit der Wundheilungsprozess möglichst ungestört ablaufen kann, sollten Patienten zudem für die nächsten drei bis vier Wochen auf sportliche Aktivitäten oder Saunabesuche verzichten. Auch direkte Sonneneinstrahlung sollte unbedingt vermieden werden. 

Die Fäden werden von Dr. von Gregory in den Praxisräumlichkeiten in Berlin je nach Heilungsverlauf nach circa 10 bis 14 Tagen entfernt. Danach sind die Patienten wieder vollständig gesellschaftsfähig. Auch Make-up kann ab diesem Zeitpunkt wieder problemlos aufgetragen werden und dabei helfen letzte Spuren der Operation restlos zu verdecken. Nach der Entfernung der Fäden empfiehlt es sich besonders auf die individuelle Haut- und Narbenpflege zu achten. Welche Pflegeprodukte sich im individuellen Fall anbieten, können Patienten mit Dr. von Gregory und seinem Team  besprechen. 

Nach vollständiger Abheilung der Nähte empfiehlt Dr. von Gregory, ein spezielles Narbengel aufzutragen, um die Haut glatt und geschmeidig  zu machen. Mit sorgfältiger Narbenpflege und bei konsequentem Sonnenschutz verblassen die Narben zusehends und sind nach einigen Monaten nahezu unsichtbar. Darüber hinaus achtet Facharzt Dr. von Gregory bei der Operation sorgfältig darauf, den Schnittverlauf möglichst unauffällig, beispielsweise versteckt im Haaransatz oder hinter dem Ohr durchzuführen. Auf diese Weise sind nach abgeschlossenem Heilungsprozess keine Narben zu sehen und Patienten können sich über neu gewonnene Frische und Jugendlichkeit freuen. 

Ergebnisse

Wann werden erste Ergebnisse sichtbar? 
Der Heilungsprozess beim Facelift kann unterschiedlich lang ausfallen. Die Dauer hängt unter anderem von der individuellen Veranlagung, als auch vom Umfang des Eingriffs und der verwendeten Technik ab. Bis das endgültige Ergebnis sichtbar wird, muss zunächst der Heilungsprozess vollständig abgeschlossen sein. Dies ist in der Regel nach etwa sechs Monaten der Fall. 

Wie lange halten die Ergebnisse an? 
Mit einem Facelifting wird die Haut sichtbar und dauerhaft gestrafft. Das Aussehen verjüngt sich dadurch um circa acht bis zwölf Jahre. Allerdings ist es auch mit einem operativen Facelift nicht möglich, den natürlichen Alterungsprozess aufzuhalten. Die Haut verliert nach einigen Jahren wieder an Spannkraft, sodass neue Falten entstehen können. Sollte sich nach einigen Jahren ein störender Hautüberschuss gebildet haben, so kann ein erneutes Facelift empfehlenswert sein, um erschlaffte Regionen und Hautüberschüsse zu korrigieren.

Haben Sie Fragen zum Thema Facelift, oder möchten Sie einen Termin bei Dr. von Gregory in Berlin vereinbaren? Nehmen Sie dazu gerne telefonisch oder über das Kontaktformular Kontakt auf. 

Dr. med. Henning Freiherr von Gregory

Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie

Ästhetische Medizin
Plastische Chirurgie
Rekonstruktive Chirurgie

Kontakt

Praxis für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Nasen- und Gesichtschirurgie

Kurfürstendamm 37
10719 Berlin

Impressionen

Ihr Medspecialist

Kontaktformular - Termin oder Rückruf vereinbaren

Close Open Menu Arrow next Search Search Telephone Mail Fax world facebook twitter youtube instagram arrowup